Sitemap | Datenschutz | Impressum

DRK-Kindergarten Bienenbüttel
Kindergartenleiterin: Antje Gebers
Uelzener Straße 26
29553 Bienenbüttel
Telefon 0581 - 90 32 466
Telefax 0581 - 90 32 430
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Leitung_Bienenbuettel

 

Kindergarten

alt  alt

 

Öffungszeiten

 

 

Kindergarten    
2 Vormittagsgruppen:    
8 bis 13 Uhr Sonderöffnung:  6 bis 8 Uhr und 13 bis 14 Uhr
Ganztagsgruppe    
8 bis 16 Uhr Sonderöffnung:  6 bis 8 Uhr und 16 bis 18 Uhr
     
Krippe    
2 Krippengruppen    
8 bis 16 Uhr Sonderöffnung: 6 bis 8 Uhr und 16 bis 18 Uhr
8 bis 14 Uhr Sonderöffnung: 6 bis 8 Uhr und 14 bis 15 Uhr
 
Schließzeiten
Die Einrichtung darf im Kindergartenjahr 25 Tage schließen. Für interne Fortbildungen schließt die Kindertagesstätte vierteljährlich für einen Tag.
Die Termine der Schließzeiten werden frühzeitig an die Eltern bekanntgegeben.

Ferienbetreuung

In den Sommerferien besteht für die Kindergartenkinder eine Ferienbetreuung in Zusammenarbeit mit dem St.Michaelis Kindergarten Bienenbüttel.

Mittagessen

Die Anmeldung in der DRK-Kindertagesstätte Bienenbüttel ist verbunden mit der Teilnahme am Mittagessen.
Das Mittagessen wird von Grillservice Krohn aus Beverbeck geliefert und kostet 2,50 Euro/Tag.



Krippe

alt
Die Kinderkrippe wurde im Jahr 2016 gebaut. Seit dem 1. August 2016 ist sie mit viel Leben
und Kinderlachen gefüllt.


Die Kindertagesstättealt
Die DRK-Kindertagesstätte ist mit ihrer freundlichen und hellen Einrichtung ein Ort, an dem sich Kinder und Erwachsene wohl fühlen können.

Die freundlich und hell eingerichteten Gruppenräume sind mit verschiedenen Spielebenen ausgestattet, die kindgerechte Funktionsecken beinhalten. Die beiden Krippengruppen verfügen in einen Neubau über zwei separate Ruheräume und einem großen Bewegungsflur.
Die gesamte Kindertagesstätte ist umgeben von einem großzügigen Außengelände, das viele Erlebnismöglichkeiten für die Kinder bietet: Eine Rutsche, Ballbecken, Wippe, Schaukel, Sandkiste, Rodelberg, Klettermöglichkeiten, Gebüsche zum Verstecken und Höhlenbau, Wippentiere und eine großzügige Rasenfläche stehen den Kindern zum abwechslungsreichen Spiel zur Verfügung.

 
Auf der Grundlage des "situationsorientierten Ansatzes" unterstützen die Spielmöglichkeiten das ganzheitliche Lernen der Kinder und geben ihnen vielfältige Möglichkeiten für eine gute Entwicklung ihrer Persönlichkeit hinsichtlich ihrer Gefühle, Intelligenz, Sprache, Kreativität, Motorik, Sozialverhalten, Interessen, Phantasien und ihres Denkens.

Bei der Erfüllung des Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrags nach dem Nds.  Kindertagesstättengesetzes ist den Fachkräften besonders wichtig:
  • das Kind in den Mittelpunkt der Arbeit zu stellen
  • eine gelingende Bildungsarbeit durchzuführen, die die beste Vorbereitung auf die Schule ist
  • Eltern durch Beratung bei der Erziehung zu unterstützen
  • eine positive Grundeinstellung zu haben
  • Eltern und Kinder an vielen Entscheidungen zu beteiligen
  • eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern in Form einer Erziehungspartnerschaft zu haben
  • die pädagogische Arbeit und sich selbst weiterzuentwickeln

Im Einzelnen stehen zur Verfügung:

  • Bewegungsangebote:
    Dazu steht den Kindern ein großzügiger Bewegunsraum und alle 14 Tage die Sporthalle an der Ilmenau zur Verfügung
  • Faustlos ist ein Programm zur Förderung sozialer Kompetenzen als wirksamer Beitrag zur Prävention unangemessen, aggressiven Verhaltens und zum Aufbau prosozialer Haltungen durch Empathie, Impulskontrolle und einen konstruktiven Umgang mit Ärger und Wut. Dieses Programm wird im Alltag oder als Projekt mit den Kindern erarbeitet
  • Projektarbeit in den Gruppen, bestimmt durch die Interessen/Bedrüfnisse der Kinder und Angebote der Erzieherinnen
  • Im Kindergartenjahr vor dem Schuleintritt sind die großen Kinder die "Schukies". In der Schukie-Bande finden spezielle Angebote und Projekte statt,die die Handlungskompetenz für neue Anforderungen, Aufgaben und Herausforderungen erweitern.