Notfallsanitäter/-inNotfallsanitäter/-in

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Ausbildungsangebote
  3. Notfallsanitäter/-in

Michael von Geyso
Bereichsleiter

Telefon (0581) 9032261

E-Mail

Notfallsanitäter/-in

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter/in dauert drei Jahre und besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an der Schule, der praktischen Ausbildung in der Klinik sowie dem ausbildenden Rettungsdienst. Am Ende der Ausbildung erfolgt eine staatliche Prüfung.

Der theoretische und praktische Unterricht wird in staatlich anerkannten Schulen durchgeführt, die praktische Ausbildung an genehmigten Lehrrettungswachen und geeigneten Krankenhäusern.

Es wird ein Anspruch auf Zahlung einer Ausbildungsvergütung über die gesamte Ausbildungsdauer eingeführt. Träger der Ausbildung sind die Rettungsdienste.

Zugangsvoraussetzungen:

  •            Gesundheitliche Eignung
  •            Der mittlere Schulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung, bzw. eine nach einem Hauptschulabschluss oder einer gleichwertigen Schulbildung erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer.

Darüber hinaus gilt für die Erteilung der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter:

  •           Der Bewerber darf sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht haben, aus dem sich die Unzuverlässigkeit zur Ausübung des Berufes ergibt (Führungszeugnis)
  •           Der Bewerber muss über erforderliche Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

 

Ausbildung in Stichworten:

Notfallsanitäter/innen arbeiten täglich mit Menschen in Not und ergreifen hierbei lebensrettende und -erhaltende Maßnahmen. Sie fhren beispielsweise eigenständig Herz-Lungen-Wiederbelebungen oder die Diagnostik bis zur Medikamentengabe durch.

Bereiche
- Rettungsschule Goslar
- HELIOS Klinikum Uelzen
- Rettungswache

Voraussetzungen
- Mindestalter 18 Jahre
- Führerschein Klasse B erforderlich

Schulabschluss
Sekundarabschluss I

Interesse/Fähigkeiten
Freude am Umgang mit Menschen, Kontaktfreudigkeit, soziales Engagement, Teamgeist, hohe Belastbarkeit, psychische Stabilität, Bereitschaft zu Wochenend-, Nacht- und Feiertagsarbeit

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Berufsschule
Blockunterricht an der DRK-Rettungsschule Niedersachsen in Goslar

 

Besonderheiten für Rettungsassistenten /-assistentinnen

Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten, die eine Erlaubnis nach dem Rettungsassistentengesetz besitzen, dürfen ihre Berufsbezeichnung weiterhin führen.

Eine Qualifizierung zum Notfallsanitäter ist innerhalb von sieben Jahren wie folgt möglich:

Rettungsassistenten mit:

  • mindestens fünfjähriger Berufstätigkeit können an der staatlichen Ergänzungsprüfung*) zum Notfallsanitäter ohne Vorbereitung teilnehmen.
  • mindestens drei- bis fünfjähriger Berufstätigkeit müssen eine 480-stündige Qualifizierung/Vorbereitung nachweisen. Dann erst ist die Teilnahme an der staatlichen Ergänzungsprüfung*) zum Notfallsanitäter möglich.
  • weniger als drei Jahren Berufstätigkeit benötigen eine 960-stündige Qualifizierung/Vorbereitung, um dann an der staatlichen Ergänzungsprüfung*) zum Notfallsanitäter teilnehmen zu dürfen.

*) Die staatliche Ergänzungsprüfung beinhaltet eine 40-minütige mündliche Prüfung und eine praktische Prüfung bestehend aus einem Fallbeispiel zum Trauma und einem Fallbeispiel zu Herz-Kreislaufstörungen.

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter beim DRK Kreisverband Uelzen findet in enger Zusammenarbeit mit der niedersächsischen DRK Rettungsschule Goslar und dem Helios Klinikum Uelzen statt.