Ambulante Pflege, DRK, Wohlfahrtsverband, Augentropfen, Hausbesuch, Patient, Pflegedienst, Pfleger, Pflegerin Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Ambulante PflegeAmbulante Pflege

Ambulante Pflege

Wir heißen Sie auf der Homepage der DRK-Pflegedienste im Landkreis Uelzen gGmbH herzlich willkommen. Hier erfahren Sie alles über unsere Leistungen in den Bereichen Pflege, Betreuung, Beratung und Hauswirtschaft. Wir unterstützen Sie und Ihre Angehörigen in allen Lebenslagen, damit Sie sich in Ihrem Zuhause wohlfühlen. 

Unsere Schwerpunkte liegen in der Grund- und Behandlungspflege, Palliativpflege und der außerklinischen Intensivpflege.

Wir sind der Überzeugung, dass die optimale Versorgung nur erfolgen kann, wenn wir gemeinsam eine fundierte Grundlage schaffen, auf der die Entscheidung über Umfang, Art und Weise der Pflege erfolgen kann. Wir beraten Sie selbstverständlich unverbindlich persönlich bei Ihnen zu Hause oder in unserem Büro in Uelzen.

Sie finden uns an der Ripdorfer Straße 15 in 29525 Uelzen.

Rüdiger Schlechter
Bereichsleitung

Telefon (0581) 903232

E-Mail

Länger eigenständig leben

Die Vorstellung auf Hilfe anderer angewiesen zu sein, bereitet vielen Menschen im fortgeschrittenen Alter große Sorgen. Es ist ihnen unangenehm, nahestehenden Personen zur Last zu fallen. Gleichzeitig möchten sie jedoch in der gewohnten und vertrauten Umgebung verbleiben. Diese vermittelt schließlich Geborgenheit – gerade wenn man sich hilfebedürftig fühlt.

Eine Lösung für diese Problematik ist eine Pflegekraft, die in das eigene Zuhause des Pflege- oder Betreuungsbedürftigen kommt und die erforderlichen Leistungen zuverlässig durchführt.

Wer kann ambulante Pflege in Anspruch nehmen?

  • Grundsätzlich alle Menschen, die eine körperliche oder kognitive Einschränkung haben
  • Versicherte, die Leistungen aus dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) beziehen. Das heißt, dass sie über einen Pflegegrad verfügen
  • Bei Entlassung nach einer Krankenhausbehandlung
  • Wenn eine kurzzeitige pflegebedingte häusliche Krisenintervention eintritt und der Hausarzt Pflegeversorgung rezeptiert
01 Deutsches Rotes Kreuz DRK, Einsatzbereiche / Aktivitaeten / Leistungen / Aufgaben, Sozialarbeit, Ambulante Pflege Hauspflege haeusliche Pflege, Strumpf, anziehen, Einmalhandschuhe, Betreuung
Foto: A. Zelck/DRK e. V.

Die Leistungen der DRK-Pflegedienste

  • Grundpflege ist die Gesamtheit aller regelmäßig wiederkehrenden Pflegemaßnahmen, die zur Alltagsbewältigung der pflegebedürftigen Person beitragen. Dabei handelt es sich, um die grundlegendsten Maßnahmen der Pflege: Hilfe und Unterstützung bei der Körperpflege, Ernährung, Mobilität, Ausscheidungen und der Hauswirtschaft.
    Die möglichen oder erforderlichen Maßnahmen werden von uns mit Ihnen zusammen individuell ermittelt und abgesprochen.
  • Behandlungspflegen sind nach Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) ausschließlich medizinische Leistungen, die von unseren examinierten Pflegekräften durchgeführt werden. Diese werden von einem Arzt verordnet. Es handelt sich hier um beispielsweise Injektionen, Medikamentenversorgung oder Wundversorgungen.
  • Verhinderungspflege führen wir durch, wenn Pflegepersonen in der Häuslichkeit die Pflege aufgrund von Krankheit oder Urlaub nicht durchführen können. Wir übernehmen oder unterstützen in dieser Zeit und kommen zu ihnen nach Hause.
  • Beratungen rund um die Pflege, in allen Angelegenheiten der Antragstellungen für Leistungen aus der Pflegeversicherung führen wir gerne und unverbindlich durch.


Wo kann ich mehr erfahren?

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich an unseren ambulanten Pflegedienst. Wir beraten Sie gerne anhand Ihrer individuellen Situation.

Broschüre zu den Leistungen der Pflegeversicherung

Broschüre des Bundesgesundheitsministeriums zu den Leistungen der Pflegeversicherung ab 2017
Broschüre des Bundesgesundheitsministeriums

Die Leistungen der Pflegeversicherung

Quelle: Broschüre des Bundesgesundheitsministeriums

Beauftragter Medizinproduktesicherheit

Kontakt:

medizinproduktesicherheit(at)drk-uelzen.de

Die Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) legt fest, dass jeder, der Medizinprodukte beruflich oder gewerblich betreibt oder anwendet, dabei aufgetretene Vorkommnisse der zuständigen Bundesoberbehörde zu melden hat.

Um die gesetzliche Pflicht zur Meldung von Vorkommnissen in Zusammenhang mit Medizinprodukten sowie Rückrufmaßnahmen der Hersteller zu koordinieren und sicherstellen, ist bei den DRK-Pflegediensten im Landkreis Uelzen gGmbh, Ripdorfer Straße 15, 29525 Uelzen, ein Beauftragter für Medizinproduktesicherheit eingesetzt.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.