BarumBarum

Barum

Anke Mindrup
Kindergartenleiterin

Telefon (0581) 9032457

E-Mail

An der Sporthalle 8a
29576 Barum

Krippengruppe,
Kinder von 1 bis 3 Jahren
15 Plätze
Kindergartengruppe,
Kinder ab 3 Jahre
10 Plätze
Öffnungszeiten: 08:00 - 12:00 Uhr
Sonder-Öffnungszeiten: 07:30 - 08:00 Uhr
12:00 - 13:30 Uhr

Im Kindergarten Barum werden in einer Krippengruppe mit 15 Plätzen Kinder im Alter von ein bis drei Jahren, in der Kindergartengruppe mit zehn Plätzen, Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut

Der Lebensraum Kindergarten hat neben dem Elternhaus die Chance, entscheidend auf die Prägung eines langfristigen Gesundheitsbewusstseins bei Kindern Einfluss zu nehmen. Er ist ein idealer Ort für eine frühzeitige Gesundheitsförderung. Hier findet ein wichtiger Teil frühkindlicher Sozialisation und Bildung statt. In dieser wichtigen Lebensphase werden Einstellungen und Bewältigungsformen erworben, die für die Gesundheitsförderung wichtig sind.

 

Das Profil „Gesunder Kindergarten – Fit für die Zukunft“, umfasst die Bereiche, vielseitige Bewegung, seelisches Wohlbefinden und Ernährung.

Unterstützt wird dieses Konzept des Kindergartens durch die Teilnahme an dem AOK-Präventions-Programm „JolinchenKids“. Gesunde Ernährung, vielseitige Bewegung und emotionale Stärke, werden auch auf den Entdeckungsreisen  mit der Drachenkind-Figur „Jolinchen“ unternommen.

Die Kinder haben in den Räumen des Kindergartens, sowie auf dem Außengelände und der regelmäßigen Nutzung der Turnhalle des MTV Barum, die Möglichkeiten für unterschiedlichste Bewegungserfahrungen.

Das Spiel der Kinder wird von den Fachkräften des Kindergartens sehr wertgeschätzt. Hier entfalten die Kinder ihre unterschiedlichen Fähigkeiten, auf eben kindgerechte Art und Weise.
Das soziale Miteinander, das Lösen von Konflikten, das Aushandeln von Regeln und das Wahrnehmen der eigenen Stärken und Schwächen, in diesem geschützten Rahmen des Spiels, ermöglicht es den Kindern ihre eigene Wirksamkeit in ihrem Tempo zu erfahren.

Sie werden dabei durch die Fachkräfte beobachtet und unterstützt, so dass sich die pädagogischen Angebote und das pädagogische Handeln auf die Bedürfnisse der Kinder ausrichten.

Zentrales Ziel ist es, Kinder gestärkt und mit einem stabilen Selbstbewusstsein in die Schule und somit in die Zukunft zu entlassen. Hier ist das gemeinsam erarbeitete Bild vom Kind von entscheidender Bedeutung.

Weitere Angebote zur Gesundheitsprävention innerhalb des Jahresverlaufs sind:

  • Zahnprophylaxe
  • Zähneputzen
  • Besuch des Zahrarztes im Kindergarten
  • Ernährungstage
  • Turnhallennutzung
  • Entwicklungsgesrpäche mit den Eltern
  • Elternberatung