Hanstedt IHanstedt I

Hanstedt I

Vormittagsplätze: 25
Öffnungszeiten: 08:00 - 12:00 Uhr
Sonder-Öffnungszeiten: 07:30 - 13:30 Uhr

Karin Peschel
Kindergartenleiterin

Telefon (0581) 9032448

E-Mail

Dorfstraße 1
29582 Hanstedt

Der DRK-Kindergarten Hanstedt I „Villa Kunterbunt“ liegt im Ortskern von Hanstedt, neben dem Missionarischem Zentrum, angrenzend an das Neubaugebiet. Er ist ein wichtiger und aktiver Teil des öffentlichen Lebens innerhalb der Gemeinde Hanstedt.

  • Der Kindergarten wurde im Sommer 2006 umgebaut und renoviert und ist nun hell und freundlich eingerichtet. Es bieten sich den Kindern somit verschiedenste Möglichkeiten sich kreativ oder motorisch auszuleben, wie z.B. im Bewegungsraum im ersten Stock des Gebäudes.
  • Im Medienraum stehen den Kindern eine große Auswahl an Vorlese- und Bilderbüchern zur Verfügung.
  • Der Gruppenraum mit kleiner Hochebene bietet Rückzugsmöglichkeiten in der Puppenecke oder in einer Höhle. Außerdem haben die Kinder auch die Möglichkeit mit verschiedensten Konstruktionsmaterialien, wie z.B. großen und kleinen Legosteinen, der Holzeisenbahn und Bausteinen zu bauen.
  • Im zweiten Teil des Gruppenraumes befindet sich der Kreativraum. Der Bereich der ästhetischen Bildung steht hier im Vordergrund. Kreatives Gestalten mit verschiedenen Materialien und Farben bietet den Kindern die Möglichkeit sich auszuprobieren und sich durch ihre Werke auszudrücken.
  • Die Küche des Kindergartens wird für die Frühstückszeit oder hauswirtschaftliche Angebote genutzt.
  • Das Außengelände ist mit verschiedenen Spielgeräten ausgestattet wie z.B. Rutsche, Schaukeln, Sandkiste und Klettermöglichkeiten die das Gleichgewichtsgefühl, Geschicklichkeit und die motorischen Fähigkeiten der Kinder herausfordern.

Das pädagogische Konzept des Kindergartens lehnt sich an die Grundlagen des „Situationsorientierten Ansatz“ in dem das Kind in seiner individuellen Lebenssituation und mit seinen aktuellen Spiel- und Lernbedürfnissen im Mittelpunkt steht.
Die Fachkräfte sehen das Kind als sich selbst bildendes Kind. Ein wichtiger Baustein dieses Grundverständnis ist die Förderung der Selbstständigkeit. Das eigene Tun und das selbstständige Ausprobieren tragen zur Verselbstständigung bei und steigern somit das Selbstwertgefühl der Kinder. Selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Handeln sind für uns ein wichtiges Ziel! Das Freispiel hat im pädagogischem Konzept eine ebenso hohe Bedeutung für uns, wie angeleitete Angebote.
Im letzten Kindergartenjahr, vor dem Schuleintritt, sind die großen Kinder unsere  „6er Banden-Kinder“. Für diese finden spezielle Angebote und Projekte statt, die nach Interesse und Entwicklungsstand der 5-6 jährigen ausgerichtet sind. Darüber hinaus orientieren sich die Angebote und Projekte an den Anforderungen  eines zukünftigen Schulkindes. Wir möchten den Kindern somit einen angenehmen Übergang und einen bestmöglichen Start in die Schullaufbahn ermöglichen!
Der Kindergarten Hanstedt I  arbeitet kooperativ mit den zwei Grundschulen Ebstorf und Wriedel und den umliegenden Kindergärten zusammen.
Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern. Wir bieten zweimal jährlich einen Elternsprechtag an, tägliche Tür- und Angelgespräche, Elternnachmittage mit Aktionen und die Möglichkeit jederzeit ein Elterngespräch zu vereinbaren. Der aktiven Elternschaft und dem Elternrat sind wir für ihre Unterstützung bei verschiedenen Aktionen, Veranstaltungen und Ausflügen sehr dankbar, denn ohne sie könnten wir manche Idee nicht umsetzen.