Bühne_Kiga_Eimke.jpg
EimkeEimke

Eimke

2 Gruppen 25 und 10 Plätze
Öffnungszeiten: 08.00 - 12.00 Uhr
Sonder-Öffnungszeiten: 07.00 - 07.30 Uhr
07.30 - 08.00 Uhr
12.00 - 13.00 Uhr
13.00 - 15.00 Uhr
Sonstiges: Fahrdienst von Niebeck, Dreilingen, Ellerndorf und Wichtenbeck
Mittagessen

Vanessa Hermann
Kindergartenleiterin

Apfelweg 7
29578 Eimke

Telefon 0581 9032-463

E-Mail

Wir über uns

Im DRK-Kneipp Kindergarten Eimke stehen zwei Kindergartengruppen, mit je 25 und 10 Plätzen zur Verfügung. Es werden Kinder ab einem Jahr bis zum Schuleintritt betreut.

Träger: Gemeinde Eimke
Betreiber: DRK-Uelzen

Standort:
•    Am Dorfrand, umgeben von Wiesen, Wald und Moorlandschaft
•    Nahe der Ellerndorfer Heide
Unsere Einrichtung:
Ist vor allem eine Werkstatt, in der Menschen - Kleine wie große - sich und die Welt erforschen. Hier können sie sich treffen, sich austauschen und sich wechselseitig erfahren.

Mittelpunkt unserer Arbeit

Der Schwerpunkt unseres Konzeptes ist ausgerichtet nach der ganzheitlichen Gesundheitslehre Sebastian Kneipps.

„… ist ein einfaches, naturnahes  Leben mit Verantwortung für die eigene Gesundheit.  

…. im Mittelpunkt steht der Mensch als unlösliche Einheit von Körper, Geist und Seele.“

Kneipp mit mir - ich zeig es Dir!

Der Kindergarten ist im Sommer 2013 zur ersten Kneipp-Familiengruppe Niedersachsens zertifiziert worden.

 

Die fünf Säulen nach S. Kneipp

Bewegung -
Grundbedürfnis der Kinder
Verbessert Kraft, Ausdauer, Widerstandsfähigkeit
Seelisches Wohlbefinden -
das innere Gleichgewicht

Gesunde Ernährung -
fördert Körpereigene Schutzsysteme

Wasser -
Vermittler natürlicher Reize

Kräuter- und Heilpflanzen -
„Apotheke  der Natur“

Was wir noch zu bieten haben
             
•    Projektorientiertes Arbeiten
•    Musikalische Frühförderung (ausgezeichnet mit „Felix“-Gütesiegel 2012)
•    Yoga
•    Kostenloser Shuttlebus
•    Bücherbus
•    Wald- und Wiesenwochen
•    Müslifrühstück
•    Brandschutzerziehung
•    Differenzierte Angebote ein Jahr vor der Schule
•    Eltern-Kind-Aktionen (Theaterbesuche, Kindergartenfeste, u.v.m.)
•    Elternabende- und Sprechtage
•    Zahnprophylaxe
•    Kräuter- und Blumengarten